Franz-Schubert-Museum

Leben, Werk und Rezeptionsgeschichte des großen Wiener Komponisten stellt das Franz-Schubert-Museum in Räumen dar, die wenige Jahre vor seiner Geburt entstanden sind.

Durch einen idyllischen, zum Verweilen einladenden Garten, der den schönsten Blick auf das historische Zentrum von Hohenems bietet, gelangen die Besucher zum Museumseingang. Dort beginnt der Rundgang vor einer eindrucksvollen Karte von Wien aus Schuberts Geburtsjahr 1797. Das kurze Leben Schuberts, das eine unglaubliche Fülle an überragenden Kompositionen hervorgebracht hat, wird im Obergeschoß aufgeblättert, die Bemühungen der Nachwelt um seine Werke und Biographie in Form von Aufführungen, Büchern, Noteneditionen und Bildern werden im Eingangsgeschoß präsentiert.

Der kleine Saal im oberen Stockwerk, der mit einer der bemerkenswertesten Rokoko-Stuckdecken der Region und mit Porträts der wichtigsten von Schubert vertonten Dichter ausgestattet ist, dient als Hörraum. Dorthin oder auf eine der zahlreichen Ruhebänke im Garten können sich die Gäste auch mit Schubert-Literatur aus der Leihbibliothek des Museums zurückziehen.  

Außenansicht Museum  | (c) Schubertiade GmbH
IE6 Height
Kontakt Museen intern Impressum Andere Museen und Sammlungen
Karte HohenemsAlberschwendeBezauBlonsBludenzBregenzBürserbergDornbirnEggFeldkirchFrastanzGaschurnHardHittisauHohenemsKoblachLauterachLechLochauLustenauRankweilRiefensbergRiezlernRöthisSchoppernauSchröckenSchrunsSchwarzachSchwarzenbergSilbertalSonntagWald am ArlbergBartholomäberg